Der Teichservice

Wir schaffen Klarheit

Anleitung Lotussamen

Sie haben einen unserer Lotussamen von der Gartenträume 2017 in Freiburg erhalten?

Dann erfahren Sie nun hier wie Sie diesen Samen zum Keimen bringen. Dabei ist zu beachten, dass es sich logischerweise um ein natürliches Produkt handelt. Die Keimrate von Lotussamen liegt zwischen 85 und 95%.

 

 

Die Lotusblume (Nelumbo nucifera) ist eine mehrjährige, rhizomenbildende Wasserpflanze, welche     60-80 cm große Blätter bekommt. Ähnlich wie bei Seerosen bilden sich auch bei der Lotusblume     20-30 cm große Blüten. Bekannt ist die Pflanze für den sogenannten Lotuseffekt. Dabei perlt Wasser in Tropfen von den Blättern der Pflanze ab.

Die Lotusblume ist winterhart im Teich, wenn die Rhizomen frostfrei überwintert (tief genug im Teich) werden. Die Pflanze kann auch in Kübeln gehalten werden. Hierbei ist zu beachten, dass sie steht im Wasser steht, an einem sonnigen und windgeschützten Platz. Wichtig ist, dass die Wassertemperatur nicht über 30° steigt, hierbei würde das Rhizom Schaden nehmen.

Die Überwinterung im Kübel sollte an einem kühlen hellen/dunkeln Ort erfolgen. Sobald keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, kann die Pflanze wieder ins Freie.

 

Aussaat-Anleitung:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Aufzucht der Lotusblume. Alle führen zum Erfolg, die erste Variante wird in Asien von Anzuchtbetrieben genutzt.

 

1. Variante

  • Den Samen längs leicht einritzen
  • Den Samen in eine Schale oder ähnliches mit warmen Wasser geben. Das Wasser sollte konstant zwischen 27 und 30°C haben
  • Etwas temperurabhängig keimen die Samen dann nach 3-8 Tagen
  • Nach ungefähr 2 Wochen muss der gekeimte Samen auf Substrat gebracht werden.

 

2. Variante

  • Samen anritzen/aufrauhen an der Längsseite oder an der Spitze ein kleines Loch bohren (ohne den inneren Kern zu verletzen!)
  • Anschließend ungefähr 48 Stunden in warmen Wasser vorquellen lassen
  • Dann den Samen in einen Aussaattopf mit Substrat stecken (ca. 2 cm tief)
  • In diesen Behälter Wasser geben und auf eine Wärmematte stellen

 

Egal bei welcher Variante ist zu beachten, dass die Keimung verhältnismäßig einfach ist. Die Aufzucht ist etwas komplizierter aber auch machbar.

Allgemein zum Substrat: Gut gedüngte lehmige Gartenerde + etwas Sand nutzen. Das Substrat sollte kein Torf enthalten und auch keines zugesetzt werden!

Allgemein zur Kultivierung: Vorsichtig die Pflanzen in große und tiefe Einzeltöpfe geben. Anschließend mit Wasser bedecken und die Wassertiefe langsam parallel mit dem Wachstum der Pflanze anheben.

 

Wie oben schon geschrieben ist die Aufzucht eine kleine Herausforderung aber es ist wunderschön mit anzusehen, wie sich die Pflanzen entwickeln und dann auch wunderbar blühen. Wenn Sie sich mit der Aufzucht noch etwas mehr befassen möchten, so finden Sie auch sehr viele Infos dazu im Internet.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihrem Samen. Bei weiteren Fragen zur Aufzucht können Sie uns auch gerne kontaktieren, sowie natürlich auch bei allen anderen Fragen rund um den Teich.

 

Viel Spaß!

 

Kostenloser

Beratungstermin für Neukunden direkt vor Ort!

Sie erreichen uns unter


0761 15 28 72 03


info@der-teichservice.de


oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

 

Weitere Informationen dazu hier.


 

Werden Sie Fan auf Facebook! 

 

Gefällt mir